«Je ne veux pas gagner ma vie, je l’ai.» Boris Vian, L'écume des jours

1/25/2014

blau weiß eis

wenigstens einen abtrünnigen Schneebericht muss es geben zu dieser Jahreszeit. Bizarre und schöne Landschaften formen sich gerade auf meiner Fensterscheibe. Bisweilen kommt es mir vor, als säße ich in einem Kristallkasten, denn ich kann nicht mehr nach draußen blicken. Meine vier Scheiben sind von Eisrosen bedeckt und wenn ich den Blick hebe, ist da kein Draußen, bzw. deutet nur das Licht auf Meer dahinter. Der Himmel sieht nach Sommer aus, aber Berlin steckt im tiefsten Winter und der Schnee tanzt durch die Straßen und auf meinem Glas komplizierte Arabesken.


Kristallblick wenn die Augen den Bildschirm verlassen. Das ist wie Erwachen, plötzlich ist da mehr Licht und verschwimmt, sobald man aber das Fenster öffnet und die Hand nach ihnen ausstreckt, verschwinden sie, ephemere Kunstfundstücke der Natur.

Kommentare:

Irina Sentjabowa hat gesagt…

liebe Florence,
wahnsinns-fotos sind das, fast unwirklich, wie gemälde
...und sie sind wunderschön !
vlg

FF hat gesagt…

vielen lieben dank! unerwartete Kristall-Camouflage und jeden morgen ein neues Motiv...!

meltem hat gesagt…

Sehr schön, ich dachte auch, es seien Gemäde. :)